Spannzwingen

Eine Spannzwinge, auch Schraubzwinge (Schraubknecht) genannt ist ein Spannwerkzeug um mehrere Werkstücke zusammen zu pressen oder Festzuhalten um sie entsprechend zu bearbeiten. Eine Spannzwinge hat 2 Spannarme, einem festen, an der Schiene anliegenden und einen an der Schiene beweglichen Spannarm. Am beweglichen Arm befindet sich eine Gewindespindel, an der sich an der Spitze eine bewegliche Kugeldruckplatte befindet. Der Spannvorgang findet statt, wenn man den festen Spannarm an den Werkstücken anlegt und den beweglichen Spannarm durch verschieben an der Schiene grob fixiert. Wenn man nun den an der Gewindespindel befindlichen Griff dreht, entsteht ein Anpressdruck zwischen den in der Spannzwinge eingespannten Werkstücken. Es entsteht eine konstruktiv gewollte Selbsthemmung, die das Lösen der beiden Spannarme verhindert. Verwenden kann man die Spannzange, wenn man zum Beispiel 2 Hölzer miteinander verleimen möchte und eine gewisse Kraft benötigt wird um diese zusammen zu halten. Es gibt die Spannzangen in unterschiedlichster Ausführung und Größen, je nachdem welche Werkstücke ?und Stoffe man bearbeiten möchte.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3


Hiervon häufig gesucht